Ein wahrer Blickfang – Armbanduhr aus Holz

Armbanduhr aus Holz? Bei Holzuhren dachten Sie bislang sicher an große Stand- oder Kuckucksuhren, weniger aber an Armbanduhren.  Armbanduhren aus Holz entwickeln sich jedoch gerade zu einem schnell wachsenden Trend und neuartigen Accessoires. Das Besondere daran ist die Vermählung aus einem filigranen Uhrwerk aus Metall und einem natürlichen Rohstoff. Dabei hxk herren armbanduhrPunkten Holzarmbanduhren durch ein zwangloses und besonderes Design sowie durch die vorteilhaften Eigenschaften des Rohstoffes Holz. Obwohl der Markt der Holzarmbanduhren noch jung ist und die Anzahl der Hersteller von qualitativ hochwertigen Holzuhren überschaubar ist, sind bereits zahlreiche Modelle aus unterschiedlichen Holzsorten erhältlich.

Neben Uhren für Damen und Herren, bringt die Holzfarbe ein breites und abwechslungsreiches Portfolio auf den Markt. Ahornholz zum Beispiel hat einen warmen Beigeton und edles Ebenholz stattdessen einen kräftigen und dunklen Braunton.

Armbanduhren aus Holz haben neben einem besonderen und schicken Aussehen, noch einen weiteren positiven Aspekt. Denn bei der Herstellung dieser Uhren wird hochwertiges Restholz verwertet. Somit wird die Nachhaltigkeit und der Umweltschutz unterstützt.

Wer auf der Suche nach einem besonderen Accessoires ist, sollte sich die exklusiven Holzarmbanduhren genauer anschauen. Schon allein, weil kein Holz dem anderen gleicht. Somit sind alle Armbanduhren aus Holz schöne Einzelstücke und Unikate.

Um über die Besonderheiten, die Exklusivität und die Handhabung der neuen, trendigen Schmuckstücke zu informieren, haben wir für Sie diesen Ratgeber verfasst.

▶ Ausführungen der Armbanduhren aus Holz?

Eine Armbanduhr aus Holz gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Einige Hersteller bieten zum Beispiel nur das Gehäuse aus Holz an. Das Armband ist dann aus Leder oder Kunststoff. Ein echter Blickfang ist die Armbanduhr aus Holz aber eher, wenn sie vollumfänglich aus dem Rohstoff Holz hergestellt wurde. Das Holzgehäuse ist zudem als runde oder eckige Ausführung erhältlich. Auch bei den Farben gibt es eine breite Palette an Möglichkeiten. Durch die unterschiedlichen Holzarten entstehen unterschiedliche Farbgebungen und Muster. Einige Hersteller verbinden in ihren Designs auch unterschiedliche Holzsorten wodurch ein unverkennbares Aussehen entsteht.

Folgende Hölzer werden häufig verwendet:

  • Ahorn
  • Sandelholz
  • Mahagoni
  • Nussholz
  • Rosenholz
  • Zebrano
  • Ebenholz
  • Bambus
  • andere tropische Hölzer

Das Uhrwerk selbst ist natürlich nicht aus Holz, sondern besteht aus einem soliden Quarz-Uhrwerk oder einer automatischen Digitalanzeige.

▶ Welche Eigenschaften sollte eine gute Armbanduhr aus Holz mit sich bringen?

Eine Armbanduhr aus Holz sollte Ihnen in erster Linie gefallen und zu Ihrem Kleidungsstil passen. Wer gerne Uhren trägt, kann sich für unterschiedliche Kleidungsstile passende Holzuhren zulegen. Oder anders rum gesagt, wer modisch fit ist und häufig verschiedene Kleidungsstile trägt, kann sich Uhren mit unterschiedlichen Holzsorten zulegen. Sicher aufbewahrt werden, können diese in ebenso schmucken Uhrenboxen.

Neben dem Aussehen und dem zum persönlichen Stil passenden Design, sollte bewusst sein, dass Holzuhren nicht so stoßunempfindlich sind wie Uhren aus Edelstahl oder Kunststoff. Holzuhren werden zwar aus Harthölzern angefertigt, dennoch sollte man mit diesen Uhren pfleglich umgehen. Wer jedoch beachtsam mit diesem Schmuckstück umgeht und die Holzarmbanduhr pflegt, wird sehr lange Freude daran haben. Es gilt: Auch eine Holzarmbanduhr kann so langlebig wie eine herkömmliche Uhr sein.

Zu guter letzt sollten Sie sich vor dem Kauf einer Armbanduhr aus Holz Gedanken über die Zeitanzeige und weiteren gewünschten Funktionen machen. Möchten Sie lieber eine analoge oder digitale Zeitanzeige? Benötigen Sie eine Kalenderfunktion, Stoppuhr oder eine Alarmfunktion?

Die meisten Armbanduhren aus Holz haben in der Regel eine analoge Zeitanzeige, dass heißt die Zeit wird traditionelle über das Ziffernblatt und den Zeigern abgelesen. Dies sieht unserer Meinung nach bei einem so natürlichen Accessoires besser aus und ergibt eine schöne Haptik. Unabhängig von unserer Meinung gibt es jedoch auch Holzuhren mit digitaler Zeitanzeige und teilweise auch mit Funktionen wie Kalender, Alarm oder einer Stoppuhr.
Welche Funktionen die jeweilige Holzuhr besitzt, haben wir bei unseren Empfehlungen jeweils in den Steckbrief geschrieben.

WWS-2017-ALLEN-MODEL-5760_gr-ssenoptimiert_900

© WeWood

▶ Welche Hersteller gibt es?

Der Holzuhrenmarkt ist noch jung und daher auch die Anbieter und Hersteller überschaubar. Zum Teil bieten Hersteller neben ihrer eigentlichen Schmuckkollektion unter die auch herkömmliche Uhren gehören eine kleine Auswahl von Armbanduhren aus Holz an. Zu den Herstellern, welche ausschließlich Holzarmbanduhren in ihrem Uhrensortiment haben, zählt „WeWood“, „Kerbholz“ oder „Laimer“. Diese drei Unternehmen möchten wir an dieser Stelle noch etwas genauer vorstellen:

WeWood

Die Holzuhrenmarke WeWood verbindet Uhrenstyle mit Umweltschutz und macht aus Holzabfällen besondere Damen- und Herren-Uhren. Die kreative Arbeit vor der Produktion macht Designer Alessandro Rossano aus Lamporecchio aus Italien. Er entwickelt das Design der schicken WeWood-Holzuhren. In großen Metropolen wie Los Angeles, Kapstadt und Sydney haben die Armbanduhren aus Holz bereits für Begeisterung gesorgt. Dabei entwickelt Rossano nicht nur irgendwelchen Schmuck, sondern möchte damit auch die Schönheit der Natur schützen und in Szene setzen. Und weil Umweltschutz bei „WeWood“ groß geschrieben wird, pflanzt die Firma für jede verkaufte Uhr einen Baum. So gelingt Umweltschutz mit Stil.

Kerbholz

Ein weiteres junges Holzuhren-Unternemen ist die Firma Kerbholz. Auch sie stellt die modischen Zeitmesser aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz her. Auch hier werden für die Herstellung der Holzgehäuse und -armbänder nur qualitativ hochwertiges Restholz verwendet. So kann ein entscheidender Beitrag zum nachhaltigen Umweltschutz geleistet werden. Die Uhren von Kerbholz, welche in Deutschland produziert werden, stehen für hohe Qualität „made in Germany“.

Laimer

Laimer ist ein junges Unternehmen aus Südtirol, welches seit 2012 besteht. Patrick Laimer ist der Kopf hinter der Firma. Seine liebe zu Uhren und seine Arbeit im holzverarbeitenden Sektor, brachte ihn auf die Idee sein Unternehmen „Laimer“ zu gründen.
Die Philosophie Laimer´s ist es: „Neueste Entwicklungen im Bereich Lifestyle wahrzunehmen und diese an das Prinzip des Natürlichen anzupassen. Das verbindet Umweltschutz und Trends“.
Die einzigartigen Laimer-Holzuhren bestehen aus hochwertigem Resten der Baumsorten Zürgel, Ahorn, Zebrano, Eiche und Sandelholz.
Auch die Firma Laimer unterstützt verschiedene Projekte zur Wiederaufforstung.

Hersteller-Fakten:

Bei den vorgestellten Herstellern „WeWood“, „Kerbholz“ und „Laimer“, aber auch bei vielen anderen Anbietern von Holzarmbanduhren wird deutlich, dass das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit eine große Rolle spielt. Alle Hersteller verwenden nur Restholz, welches zum Beispiel in der Möbelindustrie oder in Tischlereien anfällt und im Müll landen würde.

▶ Vor- und Nachteile einer Armbanduhr aus Holz:

Wer sich für eine Armbanduhr aus Holz interessiert,sich aber noch nicht für einen Kauf entscheiden kann, sollte sich einmal die Vorteile einer Holzarmbanduhr anschauen.
Der Rohstoff Holz bringt einige interessante Vorteile gegenüber Edelstahl oder Kunststoff mit sich. Durch die Natürlichkeit des Rohstoffes, ist dieser relativ weich und warm. Eine Uhr aus Edelstahl dagegen ist meistens kalt und durch die härte des Stahls können unangenehme Druckstellen am Handgelenk entstehen. Außerdem sammelt sich unter einer Armbanduhr aus Holz an heißen Tagen weniger Schweiß unter der Uhr als Beispielsweise bei Kunststoffuhren und -bändern.

Ein weiterer Vorteil ist das sehr geringe Gewicht einer Armbanduhr aus Holz. Kaum angezogen, ist diese am Handgelenk kaum noch bemerkbar. Größtenteils haben Holzarmbanduhren ein Gesamtgewicht von unter 100 g.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile:

  • allergikerfreundlich
  • sehr leicht
  • warmer Rohstoff
  • weicher Rohstoff
  • fördert den nachhaltigen Umweltschutz
  • Trendsetter
  • einzigartiges Aussehen und Design
  • hergestellt aus nachwachsendem Rohstoff
  • auffallend

Nachteile:

  • stoßempfindlicher als Uhren aus Stahl
  • sollte nicht im Wasser getragen werden

Die Pflege einer Holzarmbanduhr

Holzuhren sind in der Regel aus imprägnierten Holz gefertigt. Das bedeutet, dass die Poren des Holzes zum Beispiel durch das Kesseldruckverfahren verkleinert wurden und das Holz fester geworden ist. Jenachdem welche Ansprüche das Design an die Holzuhr stellt, sind einige Armbanduhren aus Holz mit Öl oder Wachs zusätzlich versiegelt.
Holz ist jedoch ein natrülicher Rohstoff. Es bietet zwar eine schöne Haptik und ein angenehmes Tragegefühl, dennoch arbeitet Holz quasi weiter. Um lange Spaß und Freude an seiner Holzarmbanduhr zu haben, sollte diese hin und wieder gepflegt und gereinigt werden.
Für die Auffrischung der Versiegelung und auch um Kratzer oder ähnliches aus dem Holz zu polieren, eignet sich besonderes Öl wie zum Beispiel Teaköl. Das Öl einfach auf ein trockenes Tuch geben und die Uhr sanft damit einreiben. Zuvor sollte diese natürlich gereinigt werden, um zu vermeiden das Staub unter der neuen Versiegelung eingeschlossen wird.

Beachten Sie aber in jedem Fall zunächst die Pflegehinweise des Herstellers, um ihre Uhr nicht unwissentlich zu beschädigen.

Ökologische Nachhaltigkeit und Mode in Verbindung mit einer Holzarmbanduhr

Faire Traid, eine saubere Natur, nachwachsende Rohstoffe und Sauberkeit sind Themen die uns aktuell aber auch in Zukunft sehr beschäftigen. Das ist auch wichtig, denn nur durch diese Themen können wir und unsere Kinder und Enkel in einer sauberen, lebenswerten Welt leben. Daher setzen sich auch immer mehr Menschen mit diesen Themen auseinander und versuchen ihren Lebensstil auf eine umweltschonende Weise zu ändern.

Das heißt aber nicht, dass wir in Zukunft auf Schönheitsprodukte, Accessoires und einen ansprechenden Kleidungsstil verzichten müssen. Wie Mode in Verbindung mit ökologischer Nachhaltigkeit funktioniert, zeigt zum Beispiel die Armbanduhr aus Holz.

Sie sind aus einem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff hergestellt. Dabei achten die Herstellerfirmen auf eine gesunde Holzwirtschaft und darauf, dass schonend mit diesem Rohstoff umgegangen wird. Auf vielen Markenwebseiten von Holzarmbanduhren Hersteller kann man dieses Engagement nachlesen.

Zu einer rohstoffschonenden Holzwirtschaft, gehört zum Beispiel auch die Verwendung von hochwertigem Restholz, das zum Beispiel bei der Möbelindustrie als „Abfallprodukt“ anfällt, verwendet wird. Beim Kauf einer Armbanduhr aus Holz erhält man daher auch häufig ein Zertifikat, dass die Herkunft des Holzes besiegelt.

Weitere Aktionen der Hersteller von Armbanduhren aus Holz sind zum Beispiel sependen für Aufforstungsmaßnahmen oder Aktionen, bei denen bei jedem Kauf einer Holzarmbanduhr ein neuer Baum gepflanzt wird.

Man erkennt also ganz gut, wie man mit dem Kauf einer Holzarmbanduhr ressourcenschonend und umweltfreundlich lebt und dennoch modisch voll im Trend liegt.

holzarmbanduhr-matoa

© MATOA

Fragen zu Armbanduhren aus Holz

Beim Gedanke an Armbanduhren denkt man unweigerlich an Leder, Kunststoff und Metall. Das auch Holz als Material verwendet werden kann, führt bei vielen zur Verwunderung und vielen Fragen. Die wichtigsten Fragen haben wir hier aufgelistet und beantwortet

Aus welchem Holz werden Holzuhren hergestellt?

Holzuhren könne im Prinzip aus jeder Holzart hergestellt werden. Einige Holzarten eignene sich jedoch besser für Armbanduhren aus Holz und haben einen positiven Einfluss auf die Stabilität und Langlebigkeit. Holz von Nadelbäumen eignen sich zum Beispiel durch ihr reichliches Harz im Holz eher weniger. Außerdem haben sie relativ weiches Holz, welches sehr anfällig für Druchstellen und Kratzer sind. Daher werden Holzuhren aus festem Holz hergestellt. Feste Holzarten sind zum Beispiel: Ahorn, Bambus, Birke, Buche, Esche, Krische und Nussholz.

Wie langlebig sind Holzarmbanduhren?

Wie auch jede andere Uhr ist auch eine Armbanduhr aus Holz – bei guter Pflege und Achtsamkeit – ein langlebiges Accessoire. Man darf sich auch noch vom Rohstoff Holz abschrecken lassen, denn Holz ist ein druchaus robuster Rohstoff.

Ist das Uhrwerk einer Holzuhr genau?

Auch wenn eine Armbanduhr aus Holz eine filigrane Konstruktion ist, so ist das Uhrwerk dennoch wie bei einer herkömmlichen Uhr aus Metall gefertigt und besitzen zum Beispiel ein Quarzuhrwerk. Daher gehen Holzuhren ebenso genau wie andere Uhren. Preisliche unterschiede können sich natürlich auf die Genauigkeit der Uhr auswirken. Das liegt aber nicht am Rohstoff Holz.

Bieten Holzuhren ein angenehmes Tragekomfort?

Gerade Armbanduhren aus Holz bieten ein unglaublich angenehmes Tagekomfort. Der Rohstoff Holz bringt diese Eigenschaften von Natur aus mit. Im Gegensatz zu Metall sind Holzuhren im Winter nicht zu kalt und im Sommer nicht zu heiß. Des Weiteren ist Holz ein sehr leichter Rohstoff, weshalb sich die Holzarmbanduhr am Handgelenk kaum bemerkbar macht. Holzarmbanduhren sind darüber hinaus bestens für Allergiker geeignet.

Können Holzarmbanduhren im Wasser getragen werden?

Einige Hersteller werben zwar mit wasserdichten Modellen, aber hier müssen wir klar sagen, dass Holzarmbanduhren nicht im Wasser getragen werden sollten. Sie verfügen zwar über einen Sprtitzschutz, dass heißt beim Händewaschen muss die Uhr nicht ausgezogen werden.

Kann die batterie einfach gewechselt werden?

Selbstverständlich kann die Batterie eine Holzarmbanduhr ebenso wie bei herkömmlichen Uhrmodellen gewechselt werden.

Wie viel kostet eine Holzuhr?

Wie viel eine Holzarmbanduhr kostet ist davon abhängig welches Uhrwerk verbaut wurde, mit wie vielen Funktionen die Uhr ausgestattet ist und wie die hochwertig die Verarbeitung und das Material ist. Schon alleine die Holzart ist natürlich für den Preis entscheiden. Eine Uhr aus Olivenholz ist natürlich etwas teurer als eine Uhr aus heimischem Ahornholz.

Günstige Holzarmbanduhren erhält man bereits in unterschiedlichen Modellen und Varianten ab ca. 50 €. Diese können durch die Verarbeitung durchaus recht ansehnlich und schick sein. Auf weitere Funktionen wie zum Beispiel die Datumsanzige muss man dann jedoch verzichten.

Sehr gute Holzarmbanduhren erhält man in der Regel zwischen 100 – 350 €. Nach oben sind natürlich wie bei so vielen Produkten keine Grenzen gesetzt. Letztendlich entscheidet der eigene Geschmack und Stil darüber, welche Armbanduhr aus Holz es sein soll.

wewood-made-in-italy_1920x1920